Mir selber passiert es nur recht selten, dass sich Schaum auf meiner Konfitüre bildet. Das scheint daran zu liegen, wenn die Konfitüre zu dickflüssig ist. Eventuell hat auch der Holzkochlöffel damit zu tun.

Sinnvoll ist es nach dem Konfitüre/Marmelade kochen mit einem Schaumlöffel den Schaum abzunehmen, damit dieser nicht später im Glas unschön aussieht.

Ein Hilfsmittel kann auch eine Zugabe von etwas Zitronensaft sein, damit sich die Schaumbildung weitestgehend reduziert. Ebenfalls lasse ich vor dem Kochen den Zucker einige Zeit auf den Früchten liegen.

Unsere Großmütter haben übrigens gegen den Schaum ein Stückchen Butter mitgekocht.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass durch das Aufdenkopfstellen die Gläser besser Vakuum ziehen. Desweiteren sind in meiner Konfitüre/Marmelade immer auch Fruchtstückchen. Die würden sich unten absetzen, wenn ich nicht zuerst auf den Kopf stellen würde und erst nach ein paar Minuten wieder zurück.
Auch wird dadurch der obere Teil des Glases sterilisiert. Wobei ich allerdings gelesen habe, dass das gar nicht erforderlich ist.

Schreibe einen Kommentar

Post Navigation